Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

(A) ALLGEMEINES

Geltungsbereich, Anbieter und Kontaktinformationen

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle gegenwärtigen und zukünftigen Bestellungen zwischen Ihnen, dem Kunden (nachfolgend genannt: Kunde) und uns (nachfolgend genannt: Anbieter).

Unsere Firmendaten lauten:
Harries Plantdesign GmbH & Co.KG
Geschäftsführerin: Diana Harries
Jenseits der Aue 8a
26188 Edewecht
Service-Hotline: unter Telefon 04405 925499 15
E-Mail info@himmelgruen.de
Registergericht: Amtsgericht Oldenburg
Registernummer: HRA 203981

  1. Das Warenangebot in unserem Online-Shop richtet sich ausschließlich an Käufer, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.
  2. Sämtliche Abbildungen, Farb-, Form- und Größenangaben der Pflanzen im Online-Shop sind nur als beispielhaft zu verstehen und nur annähernd maßgebend. Angegebene Maße bei Pflanzen sind keine präzisen Größenangaben. Abweichungen sind daher grundsätzlich möglich.
  3. Es gelten jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses aktuellen AGB. Durch die Aufgabe von Bestellungen erkennt der Kunde die Lieferbedingungen als rechtsverbindlich an. Abweichende Vereinbarungen mit Verbrauchern sind entsprechend den gesetzlichen Regelungen jederzeit möglich.
  4. Diese AGB können mit Unternehmern nur durch schriftliche Vereinbarung abgeändert oder ausgeschlossen werden. Abweichende Bedingungen des Kunden als Unternehmer verpflichten den Anbieter nicht, auch wenn er ihnen nicht ausdrücklich widerspricht. Der Einbeziehung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Kunden, die unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen widersprechen, wird schon jetzt widersprochen.
  5. Sind oder werden diese AGB ganz oder teilweise unwirksam oder unzulässig, so wird die Geltung der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen oder unzulässigen Bestimmungen gilt das Gesetz.
  6. Sie können die derzeit gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf der Website unter http://www.himmelgruen.de abrufen und ausdrucken.


Anwendbares Recht, Vertragssprache, Erfüllungsort und Gerichtsstand

  1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Unberührt bleiben zwingende und günstigere Bestimmungen des Staates, in dem Sie als Verbraucher Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben.
  2. Vertragssprache ist ausschließlich deutsch.
  3. Ist der Kunde Kaufmann im Sinne des HGB oder juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein Sondervermögen, so ist Erfüllungsort der Sitz des Anbieters und Gerichtsstand das für den Sitz des Anbieters zustände Gericht. Dasselbe gilt für den Gerichtsstand bei Verträgen mit Verbrauchern, die zum Zeitpunkt der gerichtlichen Geltendmachung keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland haben oder deren Wohnsitz bei Klageerhebung nicht bekannt ist.
  4. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen im Übrigen nicht berührt.
     

(B) ONLINE BESTELLUNG
 

§ 1 Bestellauslösung

(1) Eine Bestellung zur Lieferung kann ausgelöst werden mittels eines Gastzuganges.

  1. Die Bestellung kann nur ausgelöst werden, wenn die Pflichtfelder ausgefüllt und das Kästchen links neben der Zustimmung “Ja, ich stimme den AGB, der Widerrufsbelehrung und der Datenschutzerklärung der Harries Plantdesign GmbH & Co. KG zu" angeklickt wurde.
  2. Eine Mailadresse des Kunden für Korrespondenz ist erforderlich.


§ 2 Bestellschritte

1. Schritt: Legen Sie die gewünschten Artikel in den Warenkorb. Wenn Sie Ihre Auswahl beendet haben, klicken Sie auf "Mein Warenkorb". Innerhalb des Warenkorbes klicken Sie dann auf den Button "Zur Kasse".

2. Schritt: Im nächsten Schritt geben Sie Ihre Adress- und Zahlungsdaten ein.

3. Schritt: Bei der Übersicht "Bestellung prüfen & kaufen" können Sie noch einmal alle Bestellangaben überprüfen. Abschließend stimmen Sie den AGB, der Widerrufsbelehrung und Datenschutzerklärung zu, in dem Sie den Haken setzen und klicken Sie auf den Button "Jetzt kaufen". Nach Anklicken des Buttons „Jetzt kaufen“ erhält der Kunde per E-Mail eine automatische Bestelleingangsbestätigung von Harries Plantdesign GmbH & Co. KG.


§ 3 Vertragsabschluss, Vertragstext

  1. Die Warenpräsentation im Online-Shop stellt keinen verbindlichen Antrag auf den Abschluss eines Kaufvertrages dar. Vielmehr handelt es sich um eine unverbindliche Aufforderung, im Online-Shop Waren zu bestellen.
  2. Mit Anklicken des Buttons „Jetzt kaufen“ geben Sie eine verbindliche Bestellung bzw. ein Kaufangebot der im Warenkorb enthaltenen Waren ab (§145 BGB). Bis dahin können Sie Ihre Bestellung jederzeit ändern oder löschen, den Warenkorb verlassen oder den Browser schließen. Aus dem Warenkorb können Sie einzelne Artikel über die jeweils angebotene "Entfernen"-Funktion wieder herausnehmen und den Bestand anpassen.
  3. Nach Eingang des Kaufangebots erhalten Sie eine automatisch erzeugte E-Mail, mit der wir bestätigen, dass wir Ihre Bestellung erhalten haben (Eingangsbestätigung). In der Eingangsbestätigung enthalten sind Informationen mit Ihren persönlichen Daten sowie der Liste der bestellten Artikel nebst Versandkosten und Zahlungsweise. Diese Eingangsbestätigung stellt noch keine Annahme Ihres Kaufangebots dar. Ein Vertrag kommt durch die Eingangsbestätigung noch nicht zustande.
  4. Die für die Bestellung erforderlichen Daten wie Name, Anschrift, etc. sind vollständig und wahrheitsgemäß anzugeben.
  5. Harries Plantdesign GmbH & Co. KG speichert den Vertragstext nicht für Sie. Wir speichern lediglich im Rahmen der Warenwirtschaft die für die Abwicklung erforderlichen Bestelldaten. Sie können Ihre Bestellung am Ende des Bestellvorganges ausdrucken oder kopieren und auf Ihrem Rechner speichern.
  6. Ein Kaufvertrag über die Ware kommt erst zustande, wenn wir ausdrücklich die Annahme des Kaufangebots erklären oder wenn wir die Ware – ohne vorherige ausdrückliche Annahmeerklärung – an Sie versenden.

 

§ 4 Preise, Versand

  1. Die auf den Produktseiten genannten Preise sind Bruttopreise, d.h. sie beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich anfallender Steuern.
  2. Die Versand- und Verpackungskosten werden von der Harries Plantdesign GmbH & Co. KG getragen. Diese Regelung gilt für den Versand an den Besteller.

 

§ 5 Lieferbedingungen

  1. Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung der Ware von unserem Lager an die von Ihnen angegebene Adresse. Wir bemühen uns, die Lieferung in einer einheitlichen Sendung an Sie zu verschicken. Zumutbare Teillieferungen und Teilleistungen sind zulässig und gelten als selbstständige Lieferung und Leistung. Teillieferungen sind unvermeidlich, wenn die Bestellung Artikel enthält, die wegen stark abweichender Abmessungen getrennt verpackt oder unterschiedlich befördert werden müssen.
  2. Unvorhergesehene Lieferungshindernisse, die außerhalb unseres Einflusses liegen, berechtigen die Harries Plantdesign GmbH & Co. KG dazu, die Lieferung bzw. die vereinbarte Lieferfrist angemessen zu verlängern. Dies gilt auch insb. wenn die Lieferungshindernisse bei einem unserer Unterlieferanten eintreten.
  3. Ist die Lieferung infolge Unvermögens eines Unterlieferanten oder eines Zulieferers für die Harries Plantdesign GmbH & Co. KG unmöglich, so können sowohl die Harries Plantdesign GmbH & Co. KG  als auch der Besteller vom Vertrag zurücktreten. Schadensersatzansprüche wegen Nichterfüllung, oder Verzug sind in diesen Fällen, sofern der Kunde Unternehmer ist, ausgeschlossen, es sei denn, die Harries Plantdesign GmbH & Co. KG oder ein gesetzlicher Vertreter hat vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt hat.
  4. Lieferverzögerungen, die durch gesetzliche oder behördliche Anordnungen (z.B. Import- und Exportbeschränkungen) verursacht werden, sind von uns nicht zu vertreten. Beginn und Ende derartiger Hindernisse werden wir in wichtigen Fällen dem Besteller baldmöglichst mitteilen.

 

§ 6 Zahlungsbedingungen

  1. Sie können bei der Zahlung zwischen folgende Möglichkeiten wählen:
    Zahlung per Vorkasse durch Überweisung
    Zahlung per Bankeinzug
    Zahlung per Kreditkarte (Visa & Mastercard)
    Zahlung per Paypal
  2. Bei Zahlung per Vorkasse bitten wir Sie um eine zügige Bezahlung innerhalb von 7 Tagen, damit wir die Lieferzeiten einhalten können.
  3. Bei Zahlung per Bankeinzug und Kreditkarte erfolgt die Ausführung der Zahlung am Ende des Bestellvorganges durch einen Gastzugang bei Paypal (eine Anmeldung bei Paypal ist dafür nicht notwendig). Wählen Sie als Bezahlmethode "Paypal" aus. Anschließend werden Sie auf die Paypal-Bezahlseite weitergeleitet. Dort finden Sie unter den der Login-Maske ein weiteres Feld: "Mit Lastschrift oder Kreditkarte". Klicken Sie darauf und füllen Sie die entsprechende Bezahl-Option aus. Am Ende des Formulars müssen Sie noch die beiden Checkboxen aktivieren. Schließen Sie den Bezahl-Vorgang ab, indem Sie "Zustimmen und weiter" klicken. Bitte beachten Sie dabei, Sie dürfen insgesamt nur drei Mal auf diese Weise bezahlen und insgesamt darf Ihr Einkauf nicht mehr als 1500 Euro betragen. Bei jedem Einkauf als Gast gleicht Paypal Ihre Bank- und Adressdaten mit der Schufa ab.
  4. Bei Zahlung per PayPal erfolgt die Ausführung der Zahlung am Ende des Bestellvorganges. Dafür loggen Sie sich bitte in Ihren PayPal-Account ein. Anschließend steht es Ihnen frei, die Zahlung per Kreditkarte, Bankeinzug oder Abbuchung von Ihrem PayPal-Konto zu veranlassen. Um eine Zahlung per Kreditkarte oder Bankeinzug zu leisten, müssen Sie diese Funktion zuvor in Ihrem PayPal-Account freigeschaltet haben. Nähere Informationen zum PayPal-Zahlungssystem erhalten Sie unter http://www.paypal.de/de.
  5. Kommt der Kunde in Zahlungsverzug, so ist der Anbieter berechtigt, den Verzugsschaden nach gesetzlichen Bestimmungen zu fordern.
  6. Werden nach Vertragsabschluss Umstände bekannt, die geeignet sind, Ihre Kreditwürdigkeit deutlich zu mindern, werden sämtliche offenen Forderungen sofort fällig.
  7. Harries Plantdesign GmbH & Co. KG und der Kunde vereinbaren hiermit, dass Rechnungen elektronisch versendet werden.


§ 7 Aufrechnung / Zurückbehaltungsrecht

  1. Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur dann zu, wenn Ihre Gegenforderung rechtskräftig festgestellt worden ist oder von uns nicht bestritten wird.
  2. Sie können ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit Ihre Gegenforderung auf demselben Vertragsverhältnis beruht.


§ 8 Eigentumsvorbehalt

  1. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises unser Eigentum.
  2. Wenn Sie Unternehmer im Sinne des § 14 BGB sind, gilt ergänzend Folgendes:
  • Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zum vollständigen Ausgleich aller Forderungen aus der laufenden Geschäftsbeziehung vor. Vor Übergang des Eigentums an der Vorbehaltsware ist eine Verpfändung oder Sicherheitsübereignung nicht zulässig.
  • Sie dürfen die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiterverkaufen. Für diesen Fall treten Sie bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Rechnungsbetrages, die Ihnen aus dem Weiterverkauf erwachsen, an uns ab. Wir nehmen die Abtretung an, Sie sind jedoch zur Einziehung der Forderungen ermächtigt. Soweit Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommen, behalten wir uns das Recht vor, Forderungen selbst einzuziehen.
  • Bei Verbindung und Vermischung der Vorbehaltsware erwerben wir Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Rechnungswertes der Vorbehaltsware zu den anderen verarbeiteten Gegenständen zum Zeitpunkt der Verarbeitung.
  • Wir verpflichteten uns, die uns zustehenden Sicherheiten auf Verlangen insoweit freizugeben, als der realisierbare Wert unserer Sicherheiten die zu sichernden Forderungen um mehr als 10 % übersteigt. Die Auswahl der freizugebenden Sicherheiten obliegt uns.

 

§ 9 Gefahrübergang bei Verträgen mit Unternehmern

  1. Sind Sie als Kunde Unternehmer, geht die Gefahr auf Sie über, sobald die Ware an das Transportunternehmen (Spediteur, Frachtführer oder die den Transport ausführende Person) übergeben worden ist, spätestens mit Verlassen des Lagers.
  2. Gegenüber Unternehmern ist der Anbieter nicht verpflichtet, den versicherten Versand zu wählen, wenn nicht zwischen den Beteiligten ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird.

 

§ 10a Widerrufsrecht für Verbraucher

Für den Fall, dass Sie Verbraucher im Sinne des § 13 BGB sind, also den Kauf zu Zwecken tätigen, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können, haben Sie ein Widerrufsrecht nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen.

 

§ 10b Ausschluss des Widerrufsrechts für Unternehmer

Das Widerrufsrecht besteht nicht für Unternehmer. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

 

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Der Widerruf ist zu richten an:

Harries Plantdesign GmbH & Co.KG

Jenseits der Aue 8a, 26188 Edewecht

E-Mail: info@himmelgruen.de

Tel.: 04405-925499 15

Fax: 04405-925499 28

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefon, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns oder an zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.


Ausschluss bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen bzw. erlischt vorzeitig bei Verträgen

  • zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.
  • Verträge zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde;
  • zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden.

Verträge zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

Muster-Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.

Firma: Harries Plantdesign GmbH & Co.KG

Adresse: Jenseits der Aue 8a, 26188 Edewecht

E-Mail: info@himmelgruen.de

Tel.: 04405-925499 15

Fax: 04405-925499 28

>> Download Widerrufsformular <<

 

§ 11 Transportschäden bei Verträgen mit Unternehmern

Sind Sie als Kunde Unternehmer, sind von Ihnen offensichtliche Transportschäden beim Empfang der Ware unverzüglich gegenüber dem ausliefernden Transporteur anzuzeigen. Soweit möglich ist eine entsprechende Bestätigung über diese Anzeige anzufordern. Wird eine solche Bestätigung nicht ausgehändigt, haben Sie - wenn Sie Unternehmer sind - die Harries Plantdesign GmbH & Co.KG sofort über den Transportschaden zu informieren.

 

§ 12 Mängelhaftung (Gewährleistung) für Verbraucher

  1. Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, gelten für Verbraucher die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.
  2. Soweit der Kunde Nacherfüllung verlangt, ist Harries Plantdesign GmbH & Co.KG jedoch berechtigt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Kunden bleibt. Dies gilt auch wenn Artikel, aufgrund von höherer Gewalt, wie zum Beispiel Kulturausfall, Diebstahl, bzw. witterungsbedingter Verschlechterung der Qualität von lebenden Pflanzen, nicht mehr lieferbar sind.


§ 13 Mängelhaftung (Gewährleistung) für Unternehmer

  1. Sind Sie als Kunde Unternehmer, beträgt die Gewährleistungsfrist ein Jahr ab Lieferung der Waren. Im Übrigen gilt das Gesetz, soweit die nachfolgenden Regelungen nichts anderes bestimmen.
  2. Bei Verträgen zwischen dem Anbieter und Kunden, die Unternehmer sind, gelten folgende Einzelheiten zur Gewährleistung:
  • Der Unternehmer hat die kaufmännische Rügepflicht gemäß HGB zu beachten, insbesondere sind Mängel unverzüglich schriftlich gegenüber dem Anbieter anzuzeigen. Erfüllt der Unternehmer diese Verpflichtung nicht, ergeben sich die gesetzlichen Folgen für den Ausschluss oder die Einschränkung der Gewährleistung.
  • Im Rahmen der Mängelhaftung wird der Anbieter oder ein vom Anbieter beauftragter Dritter im Falle der Gewährleistung stets erst einmal versuchen, den Fehler zu beheben bzw. Ersatz zu liefern. Im Übrigen gilt das Gesetz.
  • Bei Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen aus Mängelhaftung durch den Kunden/Unternehmer haftet der Anbieter nach den gesetzlichen Vorschriften, soweit den Ansprüchen eine Verletzung zugrunde liegt, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit des Anbieters oder seiner Erfüllungsgehilfen beruhen. Soweit den Anbieter oder seine Erfüllungsgehilfen keine vorsätzliche oder grob fahrlässige Vertragsverletzung treffen, ist die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.
  • Soweit dem Kunden als Unternehmer ein Anspruch auf Ersatz des Schadens statt der Leistung zusteht, ist die Haftung des Anbieters auch im Rahmen von vorstehendem Punkt auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischer Weise eintretenden Schadens begrenzt, soweit nicht der Anspruch aufgrund Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit entstanden ist.
  • Nicht beschränkt wird durch vorstehende Regelungen eine weitere Haftung des Anbieters oder seiner Erfüllungsgehilfen für gesetzliche Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz, sowie für Ansprüche aus der schuldhaften Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
  • Soweit nicht anders vereinbart, ist eine weitergehende Haftung im Rahmen der Mängelhaftung ausgeschlossen. Insbesondere entfällt die Mängelhaftung, wenn und soweit die gelieferte Ware durch den Kunden unsachgemäß behandelt, gelagert oder gepflanzt wird oder Änderungen an der gelieferten Ware vorgenommen wurden.
  • Im Falle der Mängelbeseitigung übernimmt der Anbieter keine Aufwendungen, die sich dadurch erhöhen, dass die gelieferte Ware sich an einem anderen als dem in der Bestellung genannten Auslieferungsort befindet oder dorthin verbracht wurde.

 

§ 14 Haftung

(1) Unbeschränkte Haftung: Wir haften für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Für leichte Fahrlässigkeit haften wir nach Maßgabe des Produkthaftungsgesetzes sowie bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit von Personen.

(2) Haftungsbeschränkung: Wir haften bei leichter Fahrlässigkeit im Übrigen nur bei der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflicht). In diesem Fall haften wir jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Diese Haftungsbeschränkung gilt auch zugunsten unserer Arbeitnehmer, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

 

§ 15 Datenschutzbestimmungen

  1. Bezüglich der Bestimmungen zum Datenschutz verweisen wir auf unsere Datenschutzrichtlinie auf unserer Website. Bitte den Link folgen “Datenschutz“.